Über Martin Posth | About Martin Posth

Martin Posth wurde 1944 im Havelland geboren, wuchs in Berlin auf, machte dort das Abitur und studierte anschließend Jura in Freiburg/i. Br., Göttingen und Berlin, wo er in Rechtswissenschaften promoviert wurde.

Seine berufliche Laufbahn, die mit AUDI und VW immer mit der Automobilindustrie verbunden war, führte ihn um die ganze Welt und für einige Jahre stationär nach China und Hong Kong. 1997 wurde Posth mit der Ehrenbürgerschaft der Stadt Shanghai ausgezeichnet.

Zum Sammler alter Textilien, vorwiegend von anatolischen Teppichen und Kelims, wurde er eher zufällig. Als Testamentsvollstrecker seines Großonkels, eines gebürtigen Berliners, der als Bankier 1912 von Kairo nach Istanbul kam und dort bis zu seinem Tod mit einigen Unterbrechungen lebte, musste er u. a. auch antike Teppiche verwerten. Diese erste konkrete Berührung mit der Schönheit türkischer Textilien faszinierte Martin Posth so sehr, dass er davon nicht mehr loskam.

2014 hat Posth ein beachtetes Buch über anatolische Teppiche und Kelims mit dem Titel „Gesammelte Schönheit / Collected Beauty“ herausgebracht.

 

Martin Posth was born 1944 in the Havelland region of Brandenburg, Germany, and was raised in Berlin. He attended school in the German capital and went on to study law in Freiburg/i. B, Göttingen and Berlin, where he earned his doctorate. His professional career, which was always connected to the automotive industry through AUDI and VW, took him around the world and included years spent in China and Hong Kong. In 1997, Posth was given honorary citizenship by the city of Shanghai.

Posth published “Gesammelte Schönheit │ Collected Beauty”, a highly respected book on Anatolian rugs and kilims, in 2014.

Advertisements